Mobiler Schnelllader aus Winterthur reduziert Ladezeiten von Elektrofahrzeugen

Artikel drucken

Mit Unterstützung der Klimastiftung entwickelt.

Potenzielle Käufer von Elektrofahrzeugen vergleichen die Wartezeit an der Ladesäule oft mit dem vertrauten Tankvorgang. Fahrzeughersteller setzen deshalb viel daran, die Ladezeit zu verkürzen. Dabei dürfte das neue Gerät mit einer beachtlichen Ausgangsleistung von 83 Kilowatt in der Entwicklung künftig eine Rolle spielen. Das flexibel einsetzbare Gerät wurde vor der Lancierung erfolgreich bei einem renommierten deutschen Autohersteller eingesetzt. Die Klimastiftung Schweiz unterstützte die Entwicklung mit 200'000 Franken.

 

Medienmitteilung