Nukleares Sicherungsregime in der Schweiz ist gut etabliert

Artikel drucken

Internationale Experten der IAEA geben der Schweiz Empfehlungen für weitere Verbesserung der Sicherung.

Die Mission des International Physical Protection Advisory Service IPPAS hat in der Schweiz das staatliche System der nuklearen Sicherung (auf Englisch Nuclear Security Regime), die Sicherung von Kernanlagen, die Sicherung beim Transport von nuklearen Gütern und die IT-Sicherheit (auf Englisch cyber security) von Kernanlagen begutachtet. Sie hat 13 bewährte Praktiken, 9 Empfehlungen und 37 Anregungen identifiziert.

Die Mission in der Schweiz 2018 war die 84. IPPAS-Mission der IAEA seit Beginn des Programms im Jahr 1995. 2005 fand letztmals eine IPPAS-Mission in der Schweiz statt.

 

Medienmitteilung

Communiqué de presse