Aufsichtsbericht 2017 des ENSI veröffentlicht

Artikel drucken

Die Kernanlagen in der Schweiz sind im Betriebsjahr 2017 sicher betrieben worden.

Das Aufsichtsjahr 2017 wurde zudem geprägt durch längere Stillstände, die den Block 1 des Kernkraftwerks Beznau und das Kernkraftwerk Leibstadt betrafen.

Im Aufsichtsjahr 2017 haben alle Kernanlagen, die in Betrieb waren, die Sicherheitsanforderungen des Gesetzgebers erfüllt und sind sicher betrieben worden. Das ENSI stufte bei den Kernkraftwerken im Berichtsjahr 26 Vorkommnisse als meldepflichtig ein. Alle Vorkommnisse sind der Stufe 0 auf der internationalen Ereignisskala INES zugeordnet worden. Das heisst, es handelt sich bei den Vorkommnissen um Ereignisse ohne oder mit geringer sicherheitstechnischer Bedeutung. Letztmals wurden im Jahr 2009 weniger Vorkommnisse gezählt.

 

Medienmitteilung

Communiqué de presse

Aufsichsbericht (avec préface, résumé et aperçu en français)