Österreich hat am 1. Juli die EU-Präsidentschaft von Bulgarien übernommen

Artikel drucken

Schwerpunkt Sicherheit.  

An einer gemeinsamen Pressekonferenz erklärte der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz, das internationale Umfeld sei ein schwieriges, und auch innerhalb der Europäischen Union bestünde die Herausforderung, dass mit dem Brexit erstmals ein EU-Mitgliedstaat freiwillig die Union verlässt. Österrreich wollen den Ratsvorsitz nutzen, um Brückenbauer in der Europäischen Union zu sein, Spannungen innerhalb Europas wieder abzubauen und so sicherzustellen, dass die Europäische Union eine starke ist. Österreich wolle seinen Beitrag dazu leisten, ein schlankes, geeintes und vor allem fokussiertes Europa zu schaffen. Einer der Schwerpunkte sei dabei das Thema Sicherheit: «Wir wollen ein Europa schaffen, das schützt – ein Europa, das zum einen Sicherheit gibt und zum anderen auch den Wohlstand absichert, der in Europa geschaffen und aufgebaut wurde». Erfolgreich könne der Ratsvorsitz nur sein, wenn es eine starke Zusammenarbeit mit allen EU-Mitgliedstaaten und allen EU-Institutionen gebe.

 

Medienmitteilung

Communiqué de presse

Remarks by President Donald Tusk