Referendumsabstimmung über das Energiegesetz im Kanton Bern

Artikel drucken

Angleichung an die MuKEn 2014 knapp abgelehnt.

Der Grosse Rat hatte die Änderung des Kantonalen Energiegesetzes aus dem Jahr 2011 am 21. März 2018 mit 82 zu 54 Stimmen verabschiedet. Gegen diesen Beschluss hat ein Komitee das Referendum ergriffen. Die Stimmberechtigten des Kantons Bern haben nun die Änderung mit 50,6 Prozent der Stimmen abgelehnt. Die Gebäude hätten künftig noch mehr mit erneuerbarer Energie und effizienter betrieben werden sollen.

 

Botschaft

Message