Tagung des EU-Umweltrats

Artikel drucken

EU-Klimastrategie für 2050 und Ökologisierung des Europäischen Semesters.

Die Umweltministerinnen und -minister haben eine Orientierungsaussprache über die strategische, langfristige Vision der EU für eine wohlhabende, moderne, wettbewerbsfähige und klimaneutrale Wirtschaft geführt. Dabei stützten sie sich auf verschiedene Szenarien für eine langfristige Verringerung der Treibhausgasemissionen bis 2050 nach Massgabe des Übereinkommens von Paris.

Die Ministerinnen und Minister haben zudem über das Europäische Semester beraten. (Das «Europäische Semester»ist ein Zyklus, in dessen Verlauf die EU-Mitgliedstaaten ihre Wirtschafts- und Fiskalpolitik aufeinander abstimmen. Es gehört zum Rahmenwerk für die wirtschaftspolitische Steuerung der Europäischen Union.) Sie haben besprochen, dass nachhaltige Investitionen gefördert werden müssen, wobei sichergestellt sein muss, dass diese Investitionen den EU-Bürgerinnen und -Bürgern soziale Vorteile bringen. Sie haben überdies erörtert, mit welchen umwelt- und verwaltungsrechtlichen Reformen sich der Übergang zu einer umweltverträglicheren Wirtschaft am besten bewerkstelligen liesse.

 

Medienmitteilung

Communiqué de presse

Outcome of the Council Meeting